Ausstellung Never Demolish!

AIT-Award – Die Ausstellung

Vernissage
Donnerstag, 26. April 2018 | 19:30 Uhr


mit einer Laudatio von Ludwig Kindelbacher, landau + kindelbacher Architekten Innenarchitekten (DE-München) und einem Projektvortrag von Michaela Wolf und Gerd Bergmeister, bergmeisterwolf (IT-Brixen)


AIT- Award Lecture
Mittwoch, 16. Mai 2018 | 19:00 Uhr
Projektvortrag von Kees Kaan, KAAN Architecten (NL-Rotterdam)

 

723 Projekte, 71 Nominierungen, 36 Nationen, 12 Kategorien und 8 Juroren – der AIT-Award 2018 l Best in Interior and Architecture spricht auch dieses Jahr mit seinen Zahlen für sich. Herausragende Architekturen und Innenräume der letzten zwei Jahre - vom Wohnen über Büros, Hotels, Shops bis hin zu Bauten für die Kultur, Bildung und Gesundheit - wurden vor wenigen Wochen feierlich gewürdigt.
Vom 27. April bis 1. Juni 2018 präsentiert der AIT-ArchitekturSalon München in der Schau AIT-Award – Die Ausstellung die prämierten Projekte der 71 internationalen Finalisten.

Ausstellungsdauer 27. April — 1. Juni 2018
 

Zum AIT-Award 2018 l Best in Interior and Architecture wurden insgesamt 780 Projekte registriert, von denen 723 Arbeiten aus 36 Ländern eingereicht wurden. Die Arbeiten verteilen sich auf zwölf verschiedene Kategorien Wohnen, Hotel, Gastronomie, Retail/Messe, Büro/Verwaltung, Gesundheit/Pflege, Sport/Freizeit, Öffentliche Bauten/Kultur, Bildung, Industrie/Gewerbe und die zwei Sonderkategorien Wohnmodelle der Zukunft und Newcomer.

Die hochkarätig besetzte Jury wählte am 7. und 8. Dezember 2017 in Hamburg, in den ersten zwei Rundgängen die zehn bis fünfzehn besten Projekte in jeder Kategorie aus. In der dritten Runde wurden diese Einreichungen erneut diskutiert und schließlich wurde festgelegt, welche mit Preisen oder Auszeichnungen gekürt werden.

Die Finalisten kommen in diesem Jahr aus Belgien, Bosnien und Herzegowina, China, Dänemark, Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Indien, Italien, Luxemburg, Malaysia, den Niederlanden, Polen, Portugal, Österreich, Schweden, Schweiz, Slowakei, Spanien, Tschechien und Ungarn.

Eine Übersicht der Finalisten finden Sie auf der Homepage des AIT-Awards.


 
AUSSTELLUNG / VERÖFFENTLICHUNG
Während der Messe Light + Building werden die prämierten Arbeiten vom 18.-23. März 2018 auf der Sonderfläche der AIT in Halle 1.1, Stand A50 ausgestellt. Im Anschluss wandert die Ausstellung  der Finalisten des AIT-Award 2018 l Best in Interior and Architecture durch die AIT-ArchitekturSalons. In der AIT 7/8 – 2018 erscheint eine Sonderausgabe von AIT-Dialog mit den prämierten Projekten.

JURYMITGLIEDER
Nicole Kerstin Berganski, NKBAK, DE- Frankfurt / Main
Ludwig Kindelbacher, landau + kindelbacher Architekten Innenarchitekten, DE- München
Chris Middleton, Kinzo Berlin GmbH, DE- Berlin
Karin Renner, Renner Hainke Wirth Zirn Architekten, DE- Hamburg
Much Untertrifaller, Dietrich | Untertrifaller Architekten ZT, AT- Bregenz
Monica von Schmalensee, White Arkitekter, SE- Stockholm
Kristina Bacht, AIT-Dialog, DE- Hamburg
Petra Stephan, AIT Redaktion, DE- Leinfelden-Echterdingen