Veranstaltungen

Anmeldung zu Veranstaltungen

Melden Sie sich hier für unsere Veranstaltungen an.
Anmelden

Kontakt


  • AIT- ArchitekturSalon München

    Hotterstraße 12
    D-80331 München
    Tel: +49.174.2457957
    Fax: +49.89.219691059
    Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

     

     

Wiedereröffnung 2017

AIT-ArchitekturSalon München

Im Frühjahr öffnet der AIT-ArchitekturSalon in München erneut seine Türen. Nach dreijähriger intensiver Suche konnte ein neuer Standort für die Wiederbelebung im Herzen der Münchner Innenstadt gefunden werden.

In der Hotterstraße und damit im sogenannten Hackerviertel und unweit von Marienplatz und Viktualienmarkt bezieht der AIT-ArchitekturSalon gemeinsam mit der Gallerie MUCA – Munich Urban and Contemporary Art ein historisches Umspannwerk. Der Industriebau und der sich ebenfalls auf dem Grundstück befindliche Hochbunker aus den 1940er-Jahren komplettieren zwischen sorgsam restaurierten Altbauten und modernsten Shoppingwelten das Stadtbild der Münchner Innenstadt. Die Halle wurde vom ortsansässigen Architekturbüro Leupold Brown Goldbach Architekten (lbgo) umgebaut – alt und neu ergänzen sich sich zu einem gelungenen Konzept.

Der AIT-ArchitekturSalon folgt auch in München dem gleichen Konzept, das bereits an den Standorten Hamburg und Köln zum Erfolg geführt hat. Neben den eigenen großzügigen Räumen stehen zur gemeinschaftlichen Nutzung ein Gastronomiebereich, eine Bibliothek, temporär anmietbare Office Spaces zur Verfügung. Es werden zahlreiche Ausstellungen internationaler und renommierter Büros und Institutionen sowie unterschiedliche Veranstaltungsformate um die Themen (Innen-) Architektur, Produktdesign und Gedeckte Tafel: Das „Dinner Under Construction“ war im Januar Generalprobe für die offizielle Eröffnung des AIT-ArchitekturSalons München.

Als Eröffnungsausstellung zeigt der Münchner Salon die farbenfrohe Ausstellung „Crab: Peter Cook and Gavin Robotham ... and its Archigram antecedents“, Sir Peter Cook wird anlässlich zur Vernissage am 4. Mai nach München kommen.